...::: Aktuelle Artikel :::...
 
 

Hieronymus-Lotter-Gesellschaft
"„Paten retten Museumsschätze“ der Hieronymus-Lotter-Gesellschaft"
(Eric Buchmann)

 

Hieronymus-Lotter-Gesellschaft überarbeitet Patenschafts-Projekt und stellt neues Konzept vor. Seit 1998 retten Paten Museumsschätze für das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig. Viele Objekte warten im Magazin noch auf ihre Entdeckung und Wiederbelebung.

Die Hieronymus-Lotter-Gesellschaft, Förderverein des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig, hat sein Projekt „Paten retten Museumsschätze“ überarbeitet. Seit 1998 konnten über 100 Paten gewonnen und mit ihrer Hilfe mehr als 150 Museumsobjekte restauriert werden. „Dieser Erfolg macht uns glücklich und stolz, ist zugleich aber auch Ansporn, das Projekt weiterzuentwickeln.“ so Lotter-Vorsitzender Ulrich Becker.

So funktioniert es: Das Stadtgeschichtliche Museum stellt der Gesellschaft Objekte zur Verfügung, die restauriert werden müssen, da sie in den kommenden Ausstellung präsentiert werden sollen. Die Lotter-Gesellschaft sucht dafür engagierte Paten, die die Kosten der Restaurierung mitfinanzieren. Die Kosten können – je nach Objekt –wenige Euro, aber auch mehrer tausend betragen. „Jeder Pate ist uns wichtig. Deshalb wird jeder, der uns unterstützt, namentlich auf der Stiftertafel im Festsaal des Alten Rathauses sowie auf unserer Homepage erwähnt. Eine Tafel in der Ausstellung weist ebenfalls auf die Paten hin. Auf einem Patenabend, zu dem wir alle Unterstützer einladen, wird feierlich ein Zertifikat der Patenschaft überreicht.“ betont Vorstandsmitglied Eric Buchmann, der die Neukonzeption des Projekts leitet.

Zukünftig sollen mehr Menschen ermutigt werden, sich an dem Projekt zu beteiligen, u.a. über einen erleichterten Zugang. Die Museumsobjekte, die noch einen Paten suchen, werden nun auf der Homepage präsentiert
(http://www.lotter-gesellschaft.de/paten-retten-museumsschaetze/). Derzeit läuft über die Plattform Visionbakery ein Crowdfunding-Projekt, mit dessen Hilfe die Restaurierung einer Herrenpuppe aus der ersten Hälfte des 19.Jahrhunderts finanziert werden soll (http://www.visionbakery.com/hieronymus-lotter-gesellschaft-herrenpuppe).

Insbesondere für die „Märchenausstellung“, die zu Weihnachten 2017 eröffnet werden soll, müssen noch Objekte restauriert werden. „Papiertheater, Klingkästchen und Biedermeierpuppen warten noch auf die Restaurierung und vielleicht auf Paten wie Sie.“ sagt Eric Buchmann abschließend. Weitere Informationen zu dem Projekt oder einzelnen Objekten gibt es auf der
Homepage (www.lotter-gesellschaft.de <http://www.lotter-gesellschaft.de> )
oder per Mail (info@lotter-gesellschaft.de
<info@lotter-gesellschaft.de> ).
 
Hieronymus-Lotter-Gesellschaft
Böttchergäßchen 3
04109 Leipzig
www.lotter-gesellschaft.de <http://www.lotter-gesellschaft.de>
E-Mail: info@lotter-gesellschaft.de <info@lotter-gesellschaft.de>

zurück zur Auswahl
 

   

+++ ANZEIGEN +++
Hier könnte ihre Werbung stehen!!!