...::: Aktuelle Artikel :::...
 
 

Tourismusverband Prignitz e. V.
MEDIENKONTOR Dresden GmbH

"Johannes Oerding gibt Abschlusskonzert"
( Franziska Märtig)
Bildquelle:Markus Tiemann


Johannes Oerding gibt Abschlusskonzert der Tour de PrignitzHöhepunkt der Radsaison in der Prignitz ist die „20. Tour de Prignitz“ mit Jubiläumskonzert

Die Prignitz lockt nicht nur mit einer der schönsten Naturlandschaften Deutschlands und sagenumwobenen Zeitschätzen, sondern auch mit einem fantastisch ausgebauten, ausgezeichneten Radwegenetz mit kinderleichtem Knotenpunktradeln alias „Radeln nach Zahlen“. Der Höhepunkt der diesjährigen Radsaison ist die 20-jährige Jubiläumsfahrt der „Tour de Prignitz“ vom 15. bis 20. Mai und das Abschlusskonzert mit dem viel gelobten deutschen Pop-Star Johannes Oerding am Samstag, dem 20. Mai ab 18 Uhr. Der Eintritt ist frei!

Die Prignitz gilt als wahres Radlerparadies zwischen Elbe und Müritz. Das größte Rad-Event der Region ist die „Tour de Prignitz“, die über die Jahre bereits tausende Radler begeisterte. „Die Tour ist eine Radtour für jedermann. Es geht nicht um Tempo, sondern um Genussradeln, verbunden mit einer kulturellen Entdeckungsreise durch die Prignitz“, so Mike Laskewitz, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Prignitz e.V. Kein Wunder also, dass die „Tour de Prignitz“ in diesem Jahr bereits das 20. Jubiläum feiert. Etwa 5.500 Kilometer wurden in den vergangenen 19 Jahren bei den Rundfahrten „erstrampelt“.

Vom 15. bis 20. Mai 2017 radeln die Teilnehmer gemeinsam und entspannt in sechs Etappen durch das Radlerparadies Prignitz. Start ist am 15. Mai in Wittenberge, wo auch am 20. Mai die letzte Etappe wieder endet. Jede der Etappen ist rund 50 Kilometer lang und enthält besondere Kulturstopps und Pausenorte. „Beim Städtewettbewerb fordert Wittenberge, die Siegerstadt 2016, die anderen Etappenorte wie Perleberg, Putlitz, Pritzwalk sowie Heiligengrabe und Kyritz heraus. Das Schöne an der Tour ist auch die Herzlichkeit: Das Radlerfeld wird von den Bewohnern entlang der Strecke und im jeweiligen Etappenzielort liebevoll begrüßt und angefeuert“, verrät Mike Laskewitz.

Eine weitere Besonderheit ist, dass man nicht unbedingt die ganze Tour radeln muss, sondern auch nur einzelne Tagesetappen fahren kann. Vor einem Platten muss sich dabei niemand fürchten, denn alle Etappen werden von einem technischen Team begleitet, das bei eventuellen Pannen schnell hilft. Neu ist in diesem Jahr die Möglichkeit, ohne Rad anzureisen, denn es gibt an allen Etappen einen Fahrradverleih vom Start- bis zum Zielort. Wer es noch bequemer haben möchte, kann zudem Pauschalen mit Rundumservice buchen, die die Anmeldung, den Radtransport zur nächsten Etappe, die Übernachtung und die Verpflegung organisieren, beispielsweise bei Günter Lutz von der Firma „mobile Reiseberatung“ (www.prignitzradler.de).

„Zum Abschluss der Tour gibt es in diesem Jahr ein Konzert eines der angesehensten Künstler der deutschen Poplandschaft. Johannes Oerding kommt auf die ‚Elblandbühne’ auf dem Gelände der Alten Ölmühle Wittenberge. Das historische Industrieensemble ist in diesem Jahr mit dem Tourismuspreis des Landes Brandenburg ausgezeichnet worden“, berichtet Mike Laskewitz. In dem einzigartigen Ambiente der Alten Ölmühle finden direkt an der Elbe auch jedes Jahr die berühmten Elblandfestspiele statt. Unter dem Motto „Sommer an der Elbe mit Hits aus aller Welt“ werden in diesem Jahr am 14. und 15. Juli wieder tausende Kultur- und Musikliebhaber aus ganz Europa erwartet.

Ein wahres Paradies können Radler nicht nur während der Tour de Prignitz erkunden. Mithilfe der „Knotenpunktwegweisung“, die sich ebenfalls mit dem Tourismuspreis des Landes Brandenburg schmücken darf, orientieren sich Radler in der Prignitz auch auf eigene Faust kinderleicht. „Beim Knotenpunktradeln handelt es sich um ein Nummernsystem, bei dem den Kreuzungen mindestens dreier Radwege jeweils ein Knotenpunkt mit einer Nummer zugeordnet ist. Daher wird es auch als ‚Radeln nach Zahlen’ bezeichnet“, erläutert Mike Laskewitz.

Der Tourismusverband hat zudem verschiedene Radtouren zusammengestellt, die unterschiedliche Facetten der weiten Landschaft und langen Geschichte der Region zeigen. Erst vor wenigen Wochen wurden acht brandneue thematische Tourenempfehlungen für Radler auf DIN-A3-Landkarten gedruckt. „Für einen perfekten Tag enthält jede Tour eine kinderleichte Streckenbeschreibung anhand des Knotenpunktsystems, Anreisehinweise, einen besonderen Gastronomie- und Übernachtungstipp, einzigartige Ausflugstipps am Wegesrand sowie eine Kontaktadresse für weitere Infos. Insgesamt gibt es nun 16 thematische Radtouren, aber natürlich können auch weiterhin individuelle Touren anhand der Knotenpunkte zusammengestellt werden“, erläutert Carola Krakow, Radwegekoordinatorin beim Tourismusverbandes Prignitz e.V. Weitere Infos: www.dieprignitz.de

MEDIENKONTOR Dresden GmbH
Loschwitzer Straße 32
D-01309 Dresden
Telefon +49 351 3160515
Telefax +49 351 3160516 E-Mail: info@medienkontor.net
Internet: http://www.medienkontor.net


zurück zur Auswahl
 

   

+++ ANZEIGEN +++
Hier könnte ihre Werbung stehen!!!