...::: Aktuelle Artikel :::...
 
 

Bad Freienwalde Tourismus GmbH
MEDIENKONTOR Dresden GmbH
"Märkischer Watzmann erhält Gipfelkreuz"
(Pressemitteilung)

Gipfelkreuz Foto:Bad Freienwalde Tourismus GmbH

Einweihung der Gipfelmarkierung mit Erstbesteigung am 11. Juli in Bad Freienwaldes Bergwanderpark

Denkwürdiges Gebirgsevent in der Moorkurstadt: Am 11. Juli um 11.00 Uhr wird das Gipfelkreuz auf dem Watzmann eingeweiht. Während man das Gipfelmassiv normalerweise bei Berchtesgaden in den Alpen suchen würde, findet man den Bad Freienwalder Watzmannberg oberhalb des Missionshauses Malche, knapp fünfzehn Wanderminuten vom Bismarckturm entfernt im Bergwanderpark der märkischen Kurstadt. Unmittelbar am Turmwanderweg gelegen, ist die Bezeichnung Watzmann aber nicht etwa eine Erfindung der Touristiker, sondern auf historischen Landkarten seit mindestens 130 Jahren nachweisbar.


Vergangene Woche wurde das Gipfelkreuz durch die Firma Engron aus naturbelassener Lärche errichtet. Zur neuen Ausstattung des Watzmann gehört auch eine Rundbank. Hier können Gipfelstürmer sich vom Anstieg erholen. Kreuz und Rundbank sind Teil des Projektes „Märkischer Bergwanderpark“, das von der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) gefördert wird. Ein kleines Schild am Kreuz weist dezent darauf hin, dass man sich am märkischen Watzmann befindet, der immerhin imposante 1.062 Dezimeter gen Himmel strebt.

Teil der Watzmann-Feierlichkeiten ist außerdem eine ganz besondere Bergwanderung: die Watzmann-Erstbesteigung. Ab 10.00 Uhr startet die Wandertour am Parkplatz Teufelssee an der ehemaligen Jugendherberge. „Über gut 100 Höhenmeter geht es an der Mariannenschlucht vorbei über die Bad Freienwalder Nordwand steil auf den Watzmann“, verrät Tourismus-Geschäftsführer Andreas Hensel. „Wem das zu anstrengend sein sollte, kann ab 10.30 Uhr an der Kirche des Missionshauses Malche starten. Für alle Erstbesteiger gibt es übrigens aus diesem Anlass eine kleine Erinnerung. Den Watzmann besteigt man ja nun wirklich nicht alle Tage!“

Weitere Arbeiten im Bergwanderpark und rund um den Kurpark

Ebenfalls am 11. Juli wird die neu gebaute Treppe von der Weinbergstraße zur künstlichen Ruine freigegeben; auch sie ist ein Teilprojekt des Bergwanderparks. Die Treppengeländer zum Aussichtsturm werden dann ab 20. Juli zurückgebaut – dies ist Vorbereitung für den völligen Neubau der sehr in die Jahre gekommen hölzernen Stufen oberhalb der Ecke Melcher-/Karl-Weise-Straße. „Dafür muss der Aufstieg bis voraussichtlich Ende August gesperrt werden“, bittet Wolfgang von Allmen von der Stadtverwaltung Bad Freienwalde um Verständnis. Auch die 225 Stufen von der Kurfürstenquelle zur Kapelle sollen im gleichen Zeitraum von Grund auf erneuert werden, was auch hier nicht ohne eine Sperrung vonstatten gehen kann. Zum Aussichtsturm gelangt man dann alternativ zum Beispiel über die Sonnenburger Straße (Turmwanderweg). Zur Kapelle kann man während der Bauarbeiten auch vom Eichenhain oder Sieben-Hügel-Weg aufsteigen. Zum Projekt Bergwanderpark gehören weiterhin zwei neue
Schutzhütten, mehrere Hockerbänke, die aus dem gleichen äußerst stabilem Plastikrecycling wie die neuen Treppenstufen bestehen, sowie vierzehn Informationstafeln zwischen der Gemarkungsgrenze Falkenberg und Altranft. „Insgesamt werden, gefördert von der ILB, für das Projekt rund 300.000 Euro investiert“, erklärt Hensel.

Ab August wiederum wird dann im Moorbad mit den Arbeiten an der Kneipp-Anlage begonnen. Gleich neben der gerade neu geweihten Kurfürstenquelle entsteht eine 33 Meter lange Kneipp-Strecke, die sich an den Stil der altehrwürdigen Quelle anlehnt. Im Eingangsbereich zum Brunnental laufen schon die Vorbereitungen für den neuen Trimmbereich mit sogenannten Workout-Geräten sowie für den Bau einer geologischen Schaustelle, wo künftig sechs Findlinge im Anschnitt gezeigt werden.


MEDIENKONTOR Dresden GmbH
Loschwitzer Straße 32
D-01309 Dresden
Telefon +49 351 3160515
Telefax +49 351 3160516 E-Mail: info@medienkontor.net
Internet: http://www.medienkontor.net
 

zurück zur Auswahl
 

   

+++ ANZEIGEN +++
Hier könnte ihre Werbung stehen!!!