...::: Aktuelle Artikel :::...
 
 

Gustav-Adolf-Werk e.V.
"Projekt des Monats August"
(Maaja Pauska)

Eine Schule für Supermänner und Zauberer

Nachhilfe für Hausaufgaben und Griechischunterricht in Romasiedlung bei Thessaloniki, Griechenland

Wenn Giorgos durch die Pfützen tobt, träumt er davon, stark wie Superman oder ein Zauberer zu sein: „Dann könnte ich viele gute Dinge tun. Ich würde zaubern, dass alle Menschen in Griechenland in schönen Häusern wohnen, die in bunten Farben angestrichen sind!“

Das Haus seiner Oma, wo er mit seinen Cousins wohnt, entspricht leider nicht diesen Träumen. „Mir geht es dort gut“, versichert er. „Das Einzige, was ich nicht mag, sind die Ratten. Die kommen zu uns, weil wir neben einer Müllhalde wohnen.“ Giorgos lebt in einer namenlosen Romasiedlung nahe Thessaloniki. Die Häuser der rund 500 Bewohner sind gezimmert aus alten Brettern, Planen und Wohnwagenteilen. Reguläre Arbeit hat hier fast niemand. Die Bewohner leben zumeist vom Verkauf von Altmetall. Sie sammeln Matratzen und Reifen vom Müllabladeplatz und lösen durch Verbrennen die Metallbestandteile heraus.

Für die Kinder gibt es oft kein Entkommen aus diesem Teufelskreis der Armut. Die nächste Schule ist weit weg und der Schulbus kommt im Winter, wenn die Wege schlammig sind, nicht bis zur Siedlung.

Die Griechisch-Evangelische Kirche hat in der Siedlung neben einer kleinen Kirche auch eine Schule errichtet. Dort erhalten Kinder Hausaufgabenhilfe und Griechischunterricht. Auch Erwachsene können da Lesen und Schreiben lernen.

Der achtjährige Giorgos ist ein stolzer Schüler: „Wenn ich am Nachmittag Hausaufgaben mache, tue ich so, als würde ich in einem Büro arbeiten und ganz wichtige Dinge tun!“ So eröffnen sich neue Lebensperspektiven.

Gustav-Adolf-Werk e.V.
Diasporawerk der Evangelischen Kirche in Deutschland
Pistorisstraße 6, 04229 Leipzig, Tel. 0341/49062-18, Fax 0341/49062-67
www.gustav-adolf-werk.de<http://www.gustav-adolf-werk.de/>


zurück zur Auswahl
 

   

+++ ANZEIGEN +++
Hier könnte ihre Werbung stehen!!!