...::: Aktuelle Artikel :::...
 
 

Gustav-Adolf-Werk e.V.
"Projekt des Monats Oktober 2017"
(Maaja Pauska)

junge Menschen halten das GAW-Logo

Das Studien- und Stipendienprogramm des GAW bietet Austausch und neue Perspektiven

„Mein Studienaufenthalt in Leipzig war eine der prägendsten Erfahrungen meines Lebens. Diese Zeit erweiterte meinen Horizont. Man neigt schnell dazu, zu glauben, dass das Vorhandene das Beste ist, wenn man nur seine eigene Kultur und Kirche kennt und keine Eindrücke oder auch Kritik von außen bekommt“, schrieb Pfarrer Roland Vékony aus Rumänien im Magazin „Evangelisch weltweit“ 2/2017. Er war von August 2015 bis Juli 2016 Stipendiat des GAW an der Universität Leipzig. Die Kontakte, die er damals in Deutschland knüpfte, helfen ihm jetzt auch ganz praktisch bei der Renovierung der Kirche in seiner Gemeinde in Viile Apei/Apahegy.

Wenn am 12. Oktober 2017 mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Thomaskirche das neue Studienjahr der Universität Leipzig und der Leipziger Hochschulen eröffnet wird, werden erneut Stipendiaten des GAW dabei sein. Die acht jungen Männer und Frauen kommen aus Brasilien, Kolumbien, Polen, Rumänien, aus der Slowakei, aus Tschechien und Ungarn.

Zum ersten Mal wohnen einige von ihnen in der neu eingerichteten Wohngemeinschaft für Studierende in der Zentrale des GAW. Diese Studentenwohnung ist eine Rückkehr zu den Ursprüngen des GAW-Gebäudes in der Pistorisstraße in Leipzig: Es wurde 1930 als Studentenwohnheim für Diasporastudenten errichtet. Die anderen werden im Evangelischen Studienhaus in Leipzig wohnen, das mit Unterstützung des GAW vor 20 Jahren gebaut worden ist.

Wenn die GAW-Stipendiaten im Juli 2019 wieder in ihre Heimatkirchen zurückkehren, werden sie um viele Erfahrungen sowie neue Freunde und Kontakte reicher sein. Neben ihrem Studium werden sie ein vierwöchiges Gemeindepraktikum in evangelischen Gemeinden verstreut über ganz Deutschland absolviert haben, das Leben in Leipziger Kirchgemeinden kennengelernt und zum Teil dort auch mitgearbeitet haben, Deutsch gelernt und viele gemeinsame Erlebnisse und Erfahrungen geteilt haben.

Das Studienjahr in Leipzig ist für die angehenden Pfarrerinnen und Pfarrer aus GAW-Partnerkirchen nur dank des GAW-Stipendiums möglich. Rund 9 000 Euro pro Person sind dafür nötig. Darin sind enthalten: der Semesterbeitrag, die Miete, ein monatlicher Unterhalt von 390 Euro, ein vorbereitender Sprachkurs, Literaturhilfe, An- und Rückreise, Semesterticket u.a.

Gustav-Adolf-Werk e.V.
Diasporawerk der Evangelischen Kirche in Deutschland
Pistorisstraße 6, 04229 Leipzig, Tel. 0341/49062-18, Fax 0341/49062-67
www.gustav-adolf-werk.de<http://www.gustav-adolf-werk.de/>

 

 


zurück zur Auswahl
 

   

+++ ANZEIGEN +++
Hier könnte ihre Werbung stehen!!!